Reflexionsmoment: Geflüchtete

Seminar
Reflexionsmoment: Geflüchtete

Die Nachrichten vom „Zustrom der Flüchtlinge“ und der „Flüchtlingswelle“ schweben uns seit einigen Monaten konstant vor Augen. Wussten wir anfangs nicht, wie wir damit umgehen sollen ist nun zumindest eines klar: die Augen einfach verschließen geht nicht (mehr).reflektieren

Doch was tun? Auf der persönlichen Ebene gibt es eine innere Unruhe, helfen zu wollen. Eine Hürde, nicht genau zu wissen, wie. Die Logik, die argumentiert, die nicht fremdenfeindlich ist und doch ausrechnet, dass „das nicht ewig so weiter gehen kann“. Die Frage: „Wie viele können wir noch aufnehmen?“ steht im Raum. Gleichzeitig der ideelle Anspruch, Menschen in Not zu helfen.

Parallel die professionelle Ebene: was bedeutet das für uns und unsere Einrichtung? Welche Herausforderungen kommen auf uns zu? Wie lösen andere das? Was möchte ich intern vermitteln?

Ich möchte Sie einladen, sich etwas Zeit für dieses Thema zu nehmen, eben einen Reflexionsmoment, um ihre Gedanken und Gefühle zu ordnen, aber auch strukturelle Fragen zu bearbeiten wie: Wer sind wir als Deutsche, Europäer, als Team, als Einrichtung? Wofür stehen wir? Was macht uns aus? Wie gehen wir mit dem und den Fremden um? Wie gestalten wir dadurch unsere Gesellschaft?


pin
Datum:
Donnerstag, den 11. Februar 2016,10:00 bis 15 Uhr
Ort:
DerRaum, Alt Eschersheim 50, Frankfurt am Main

Kosten: 80€ pro Person,
ab 2 Personen einer Einrichtung 65€ pro Person,
ab 5 Personen einer Einrichtung 55€ pro Person.

Anmeldung:
kontakt@irisbawidamann.de

Flyer zum Download

Weitere Artikel:
Ich war Mann und Frau

Ein Gedanke zu „Reflexionsmoment: Geflüchtete

  1. Pingback: Weltkarten unter der Lupe |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.